ÖPNV – Bus und Bahn

Der öffentliche Personennahverkehr in Kaiserslautern, also sämtliche Bus und Bahnlinien vor Ort, werden vom Verkehrsverbund Rain-Neckar (VRN) koordiniert. Deshalb sind die Tickets und Auskünfte zum Fahrplan auch beim VRN zu finden. Mit diesem arbeiten die Stadtwerke Kaiserslautern (SWK) und die Deutsche Bahn AG (DB Regio S-Bahn Rhein-Neckar) zusammen.

Hier eine kleine Übersicht zum aktuellen Angebot (Stand: 12.03.2014):

Der VRN bietet sowohl Karten für Jedermann als auch für bestimmte Personengruppen an.

Als ein solcher „Jedermann/-frau“ darf man sich entscheiden ob man Jahres, Monats oder Wochenkarte nutzen möchte. Jahres und Monatskarten können sogar auf andere Personen übertragen werden und es bestehen auch Mitnahmemöglichkeiten.

Das Rhein-Neckar-Ticket ist ebenfalls ein Jahresticket gilt jedoch nur fest für eine Person, ist jedoch deutlich günstiger.

Schülern wird das sogenannte „Maxx-Ticket“ angeboten. Dieses ist im gesamten VRN-Gebiet für ein Jahr gültig. Es können Busse, Straßenbahnen und der Nahverkehr der Deutschen Bahn AG genutzt werden.

Auch für Berufstätige besteht ein lohnenswertes Angebot. Für die Nutzung des „Job-Ticket“ ist es allerdings Voraussetzung, dass der Arbeitgeber einen entsprechenden Vertrag mit dem VRN abgeschlossen hat. Dabei bezahlt der Arbeitgeber eine Mitarbeiterpauschale und der Arbeitnehmer erhält das ein Ticket zu besonders günstigen Konditionen. Auch hier kann im gesamten VRN-Gebiet gefahren werden und es bestehen Mitnahmemöglichkeiten noch 19 Uhr um am Wochenende. Wenn Sie dieses Angebot interessiert, fragen Sie bei Ihrem Arbeitgeber nach dem Job- Ticket.

Reisefreudige über 60 Jahre können die „Karte ab 60“ erwerben. Diese Karte gilt immer und für den gesamten VRN-Geltungsbereich. Hier gelten ebenfalls sehr günstige Konditionen.

Gegen Aufpreis kann bei allen Zeitkarten auch das IC und EC Angebot der Bahn benutzt werden.

Auch gibt es für alle Zeitkarten Übergangsregelungen, z. B. nach Karlsruhe oder Strasbourg.

Alle Nutzer dieser Angebote erhalten im Übrigen Vergünstigungen beim Carsharing Partner „Stadtmobil“. Hierdurch können gerade Nutzer von Dauerkarten profitieren, die über kein eigenes Auto verfügen und ab und an den Großeinkauf nach Hause bringen müssen.

Für die Smartphone-Generation  bietet der VRN eine App an, mit der sich Unterwegs Fahrplaninformationen abrufen und Routenpläne erstellen lassen. Ebenso interessant dürfte das Handy-Ticket sein, für das nach einmaliger Registrierung nur noch die Angabe von Start und Ziel notwendig sind. Abgerechnet wird dann automatisch und Bargeldlos. Noch einfacher geht es mit Touch & Travel. Einfach vor Fahrtantritt anmelden und anschießend abmelden, das Programm wählt automatisch den Günstig Tarif. Aber Vorsicht! Bei einer Kontrolle muss das Handy vorgezeigt werden können, das heißt der Akku sollte möglichst nicht schlapp machen. Und auch das Abmelden nicht vergessen!

 

Näheres zum Angebot des VRN finden Sie hier:

http://www.vrn.de/vrn/tickets/zeitkarten/